Letztes Update am Mo, 17.12.2018 17:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Leiche in Innsbruck: Todesursache auch nach Obduktion unklar

Die Leiche des Mannes war am Sonntag unter einem Baum in der Innsbrucker Weiherburggasse entdeckt worden. Die Obduktion brachte keine neue Erkenntnisse. Die Polizei schließt Fremdverschulden aber aus.

Unter einem Baum in einem Park in der Weiherburggasse fanden Angehörige am Sonntag die Leiche des 46-jährigen Polen.

© zeitungsfoto.atUnter einem Baum in einem Park in der Weiherburggasse fanden Angehörige am Sonntag die Leiche des 46-jährigen Polen.



Innsbruck - Die Obduktion jenes 46-jährigen Polen, der Sonntagfrüh in Innsbruck nach einer Suchaktion tot in einem Park gefunden worden war, hat am Montag keine neuen Erkenntnisse zur Todesursache geliefert.

Laut Polizei kein Fremdverschulden

Die Ermittler schließen Fremdverschulden am Tod des Mannes aus. Nun müsse das Obduktionsgutachten abgewartet werden. Dies könne einige Wochen dauern, heißt es von der Tiroler Polizei.

Nach Weihnachtsfeier vermisst

Der Mann nahm am Samstagabend an einer Weihnachtsfeier teil und verließ die Örtlichkeit vermutlich irgendwann nach Mitternacht. Nachdem der 46-Jährige am Sonntagmorgen immer noch nicht nach Hause gekommen war, machten sich Angehörige Sorgen. Sie meldeten den Mann bei der Polizei als vermisst und starteten in der Folge auf eigene Faust eine Suchaktion.

Leiche unter Baum gefunden

Gegen 7 Uhr machten sie schließlich die schreckliche Entdeckung: Unter einem Baum, unmittelbar in der Nähe des Veranstaltungsortes der Weihnachtsfeier in der Weiherburggasse, fanden sie den Vermissten leblos auf. Die Angehörigen informierten die Einsatzkräfte, der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 46-Jährigen feststellen. In der Nacht auf Sonntag herrschten in Innsbruck Temperaturen um minus zehn Grad Celsius. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

(Symbolfoto)Bezirk Imst
Bezirk Imst

Skifahrer bei Kollision auf Söldener Piste schwer verletzt

Zwei Skifahrer mussten am Dienstag nach einem Zusammenstoß bei der Tiefenbachgletscher Talstation in Sölden mit dem Hubschrauber abtransport...

Durch einen weiteren Tunnel soll die Bergung des Kindes gelingen.Spanien
Spanien

Kind in Schacht: Rettungskräfte kamen kleinen Julen näher

Nur noch vier Meter trennen die Rettungsteams in Spanien vermutlich vom kleinen Julen. Seit eineinhalb Wochen suchen Einsatzkräfte nach dem Jungen in einem t ...

Ein umgekippter Betonmisch-Lkw sorgte am Dienstag für eine Sperre der Inntalautobahn bei Stams.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Betonmischer umgekippt: A12 zwischen Mötz und Telfs wieder frei

Nach einem Unfall mit einem Betonmischwagen war die Inntalautobahn A12 zwischen Mötz und Telfs in Richtung Innsbruck am Dienstagnachmittag f...

(Symbolfoto)Österreich
Österreich

Steirische Jugendliche stürzte in Schule aus zweitem Stock

Das Mädchen saß auf einer Fensterbank und verlor das Gleichgewicht. Der Neun-Meter-Sturz auf ein Wiesenstück endete glimpflich.

Russland
Russland

Russischer Langstreckenbomber abgestürzt: Zwei Tote

Beim Absturz eines Langstreckenbombers in Nordrussland sind nach Militärangaben zwei Besatzungsmitglieder getötet worden. Zwei Mann hätten ü...

Weitere Artikel aus der Kategorie »