Letztes Update am Mo, 24.12.2018 21:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Niederländer übersteht Lawinenabgang in der Axamer Lizum unverletzt

Der 48-Jährige löste im freien Skiraum das Schneebrett selbst aus und wurde vollständig verschüttet. Zwei Tourengeher konnten den Skifahrer befreien.

Symbolfoto.

© TT/Thomas BöhmSymbolfoto.



Axams - Glimpflich hat am Montag ein Lawinenabgang im freien Skiraum in der Axamer Lizum für einen Niederländer geendet. Der in Tirol wohnhafte 48-Jährige entschloss sich gemeinsam mit seinem Sohn, vom „Hoadl“ die markierte Piste Nr. 1 zu verlassen und in den freien Skiraum einzufahren. Nachdem der Sohn den Hang befahren hatte und wieder auf die markierte Piste zurückfuhr, löste sich beim Einfahren des 48-Jährigen ein Schneebrett, welches den Skifahrer rund 100 Meter an der Oberfläche mitriss und schließlich vollständig verschüttete.

Zwei zufällig vor Ort befindliche Tourengeher befreiten den Mann, der keine Notfallausrüstung mitführte und sich laut eigenen Angaben ca. zwei Minuten unter dem Schnee befand. Der Verschüttete gab gegenüber den Alpinpolizisten an, nicht verletzt worden zu sein und das Schneebrett selbst ausgelöst zu haben. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.