Letztes Update am Mi, 26.12.2018 17:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

73-Jähriger starb bei Skitour zum Sonntagsköpfl

Bei einer Skitour zum Sonntagsköpfl brach ein 73-jähriger Wintersportler in Pill zusammen. Der Mann verstarb noch im Notarzthubschrauber.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Pill – Ein 73-jähriger Mann ist am Stefanitag bei einer Skitour zum Sonntagsköpfl im Gemeindegebiet von Pill gestorben. Der Österreicher rutschte kurz nach dem Start – etwa 40 Meter oberhalb des Parkplatzes – bei einer Steilstufe mit den Fellen ab und stürzte. Als er versuchte, wieder aufzustehen, brach er zusammen. Der Tourengeher verstarb noch im Notarzthubschrauber.

Der 73-Jährige brach Polizeiangaben zufolge gegen 9.30 Uhr gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin vom Parkplatz an der Hochfügener Straße zur Skitour auf. Weshalb er ohnmächtig wurde, war vorerst nicht klar. Vorbeikommende Tourengeher leisteten dem Mann Erste Hilfe. Dennoch verstarb der 73-Jährige bereits auf dem Transport ins Krankenhaus. (APA)




Schlagworte