Letztes Update am So, 30.12.2018 22:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Baum bremste Auto-Absturz auf der Fernpassstraße

Sonntagabend kam ein Lenker mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab. Das Auto stürzte rund 100 Meter einen Abhang hinunter.

Die Feuerwehren Musau, Vils und Reutte waren an der Unfallstelle im Einsatz.

© ZOOM.TIROLDie Feuerwehren Musau, Vils und Reutte waren an der Unfallstelle im Einsatz.



Reutte – Ein Baum hat am Sonntagabend das Schlimmste verhindert: Ein deutscher Autolenker war gegen 18 Uhr nach der Ausfahrt Reutte-Nord in Richtung Deutschland mit seinem Fahrzeug von der B179 abgekommen und rund 100 Meter den Hang, der zum Lech hin abfällt, entlanggeschlittert. Der Wagen durchbrach einen Sicherheitszaun und blieb etwa 50 Meter weiter an einem Baum hängen.

Ein Augenzeuge, der die dramatischen Szenen verfolgt hatte, alarmierte die Einsatzkräfte. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik gebracht. Der schwer beschädigte Pkw musste mittels Kran geborgen werden. (TT)