Letztes Update am Do, 03.01.2019 06:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Mit Streusalz beladener Lkw rutschte in Zirl in Böschung

Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt. Der Lkw war mit 27 Tonnen Streusalz beladen. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgt am Donnerstag mit einem Telekran.

Das Fahrzeug wurde abgesichert.

© zeitungsfoto.atDas Fahrzeug wurde abgesichert.



Zirl – Die rutschige Schneefahrbahn brachte am Mittwochabend in Zirl einen Lkw, der mit 27 Tonnen Streusalz beladen war, ins Schleudern. Der 60-jährige Fahrer verlor gegen 20.15 Uhr auf der Bahnhofstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte damit in die Böschung. Er blieb unverletzt.

Die Bergung des Lkws kann erst am Donnerstag mithilfe eines Telekrans erfolgen. In der Zwischenzeit wurde das in die Fahrbahn ragende Fahrzeug von der Straßenmeisterei Zirl mittels Leitbakken und Nissenlampen abgesichert. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt. (TT.com)

Die Bergung kann erst mittels 200 Tonnen-Telekran erfolgen.
Die Bergung kann erst mittels 200 Tonnen-Telekran erfolgen.
- zeitungsfoto.at