Letztes Update am Fr, 04.01.2019 07:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Rote Ampel ignoriert: Fußgänger in Hall von Auto angefahren

Ein 32-jähriger Fußgänger überquerte die Bundesstraße in Hall bei Rotlicht. Eine 61-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Mann mit ihrem Pkw.

(Symbolfoto)

© Rehfeld(Symbolfoto)



Hall in Tirol – Beim Überqueren der Bundesstraße in Hall wurde am Donnerstag ein 32-jähriger Fußgänger von einem Auto angefahren und verletzt. Der Österreicher dürfte laut Polizei die rote Fußgängerampel ignoriert haben.

Eine 61-jährige Österreicherin, die mit ihrem Fahrzeug bei Grünlicht in die sogenannte „Retterwerkkreuzung“ eingefahren war, konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Passanten. Der Mann wurde gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert und unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Hall eingeliefert. (TT.com)




Schlagworte