Letztes Update am Do, 10.01.2019 06:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Großbrand in Erpfendorf: 160 Feuerwehrleute im Einsatz

Großeinsatz in Erpfendorf: In der Werkstätte einer Baufirma brach am Mittwochvormittag ein Brand aus. Dichter Rauch führte zu Verkehrsbehinderungen.

Dichter Rauch in Erpfendorf: Die Lagerhalle einer Baufirma brannte.

© ZOOM.TirolDichter Rauch in Erpfendorf: Die Lagerhalle einer Baufirma brannte.



Kirchdorf – Ein Großeinsatz hielt am Mittwoch die Feuerwehren im Kirchdorfer Ortsteil Erpfendorf im Bezirk Kitzbühel in Atem. Gegen 9.40 Uhr war in der Werkstätte einer Baufirma im Weiler Mühlau Feuer ausgebrochen. Der Eigentümer selbst hatte den Brand bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Binnen kürzester Zeit war dichter Rauch kilometerweit zu sehen.

Aufgrund des Ausmaßes des Feuers rückten insgesamt 160 Feuerwehrleute der Wehren Erpfendorf, Kirchdorf, Waidring, St. Johann, Oberndorf und Going an. Die Florianis mussten vier Arbeiter evakuieren, die im unmittelbaren Gefahrenbereich gewesen waren. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Verkehrsbehinderungen und Umleitung

Der Einsatz führte aber zu Verkehrsbehinderungen in der Gegend. Die Loferer Straße B178 war aufgrund des Einsatzes in dem Bereich gesperrt, Fahrzeuge mussten großräumig über Kufstein bzw. über Fieberbrunn und das Pillerseetal ausweichen. Erst gegen 16.25 Uhr konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Über die Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt, die Ermittlungen werden heute aufgenommen. Der Sachschaden lässt sich ebenfalls noch nicht genau beziffern. Die Lagerhalle wurde laut Polizei vollkommen zerstört. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehren konnte aber ein Übergreifen au weitere Gebäude – unter anderem ein Wohngebäude und ein Holzlager – verhindert werden.(TT.com)