Letztes Update am Sa, 19.01.2019 21:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

Ski- und Rodelunfälle im Bezirk Kufstein: Zwei Verletzte

Eine 53-jährige Skitourengeherin zog sich bei der Abfahrt schwere Beinverletzungen zu. Beim Rodeln verlor ein 27-jähriger Italiener die Kontrolle, er prallte gegen eine Sicherungsplanke.

Symbolfoto

© Thomas BöhmSymbolfoto



Kufstein – Zwei Wintersportler verletzten sich am Samstag im Bezirk Kufstein.

Eine 53-jährige Deutsche unternahm mit ihrem Ehemann im Gemeindegebiet Wildschönau eine Skitour auf das Geldalphorn. Bei der Abfahrt zog sich die Frau eine schwere Verletzung am linken Bein zu, wie die Polizei berichtete. Sie musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert werden.

Ins Krankenhaus Kufstein wurde dagegen ein 27-jähriger Italiener nach einem Rodelausflug eingeliefert. Der junge Mann fuhr kurz vor 16 Uhr auf der Rodelbahn „Aschenbrennerhütte“ in Kufstein talwärts. Im Bereich der „Krampuswand“ verlor er auf unebenem Gelände die Kontrolle und prallte zunächst gegen einen Schneehügel, dann gegen eine Sicherungsplanke aus Holz. Der Rodler wurde von der Bergrettung Kufstein ins Tal und weiter ins Krankenhaus gebracht. Wie schwerwiegend seine Verletzungen sind, war noch unklar. (TT.com)