Letztes Update am Do, 24.01.2019 11:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Kleinlaster schleuderte auf der A13 gegen Sattelzug und Mauer

Donnerstagfrüh verlor ein 39-Jähriger auf der Brennerautobahn die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Der Lenker wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Der Klein-Lkw wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.

© zeitungsfoto.atDer Klein-Lkw wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.



Schönberg – Der Lenker eines Klein-Lkw wurde Donnerstagfrüh bei einem Unfall auf der Brennerautobahn (A13) verletzt. Der 39-Jährige war gegen 6.30 Uhr auf dem zweiten Fahrstreifen in nördlicher Richtung unterwegs, als sein Fahrzeug plötzlich nach links und anschließend nach rechts ausscherte. Der Kleinlaster prallte dabei gegen das Heck eines Sattelzugs, das auf der ersten Spur fuhr.

Der Kleintransporter schleuderte zurück auf die linke Spur und geriet auf den Grünstreifen. Dabei wurden auch drei Baken und eine Stützmauer beschädigt. Der 39-jährige Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Rettung brachte den Polen in die Innsbrucker Klinik.

Die Unfallstelle war knapp zwei Stunden nur schwer passierbar. Es bildete sich ein bis zu vier Kilometer langer Stau. (TT.com)