Letztes Update am Di, 12.03.2019 19:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zeugenaufruf

Unbekannter Lenker flüchtete nach Unfall mit Hirschkuh in Stans

Das Tier wurde von einem Fahrzeug angefahren und dabei schwer verletzt. Es musste in der Folge vom Jäger erschossen werden.

Die verletzte Hirschkuh musste erlegt werden.

© ZOOM.TIROLDie verletzte Hirschkuh musste erlegt werden.



Stans – Am Dienstagvormittag kam es in Stans zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht und Wildschaden. Gegen 9.15 Uhr war eine Hirschkuh von einem Fahrzeug angefahren worden, der bislang unbekannte Lenker machte sich aus dem Staub.

Die Hirschkuh stürzte zunächst in einen angrenzenden Bach und konnte sich noch in ein schneebedecktes Feld schleppen. Jedoch waren ihre Hinterläufe gebrochen, sodass sich das Tier nur noch mühsam auf den Vorderbeinen fortbewegen konnte. Die Hirschkuh vom zuständigen Aufsichtsjäger erschossen.

Einsatzkräfte an der Unfallstelle.
Einsatzkräfte an der Unfallstelle.
- ZOOM.TIROL

In unmittelbarer Nähe konnten auf der L215 einige Fahrzeugteile (VW Passat, Baujahr 2001-2005) aufgefunden werden. Die Polizei Schwaz ersucht um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. (TT.com)