Letztes Update am Sa, 16.03.2019 08:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Auto fing in Seefeld Feuer: Lenker mit Schock ins Spital eingeliefert

Der 62-jährige Italiener konnte gerade noch rechtzeitig aussteigen, ehe die Flammen aus dem Motorraum auf das restliche Fahrzeug übergriffen.

Das Auto des Italieners brannte vollständig aus.

© Zeitungsfoto.at/LieblDas Auto des Italieners brannte vollständig aus.



Innsbruck – In letzter Sekunde konnte sich ein 62-jähriger Italiener in der Nacht auf Samstag beim Brand seines Autos in Sicherheit bringen. Der Mann musste allerdings mit einem Schock zur Kontrolle in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert werden.

Der 62-Jährige war gegen 0.30 Uhr auf der B 177 in Richtung Norden unterwegs, als er in Reith plötzlich Brandgeruch bemerkte. Er stoppte sein Auto und sah, dass im Bereich des Motors ein Feuer entstanden ist. Gerade bevor das Fahrzeug in Vollbrand stand, gelang es dem Fahrer, auszusteigen. Die alarmierten Feuerwehren Reith und Seefeld konnten die Flammen rasch löschen. Es entstand allerdings Totalschaden. (TT.com)