Letztes Update am Fr, 22.03.2019 06:20

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

Drei Verletzte bei Lkw-Unfall: Sperre der Autobahn aufgehoben

Auf der Inntalautobahn bei Telfs durchbrach ein Lkw die Mittelleitschiene. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die A12 musste in Fahrtrichtung Arlberg komplett gesperrt werden. Laut Polizei hielt sich der Stau jedoch in Grenzen.

Bei einem Lkw-Unfall auf der A12 bei Telfs wurden drei Personen verletzt.

© Zeitungsfoto.atBei einem Lkw-Unfall auf der A12 bei Telfs wurden drei Personen verletzt.



Telfs – Nach einem schweren Lkw-Unfall bei Telfs musste am Donnerstagnachmittag kurz nach 14 Uhr die Inntalautobahn in Fahrtrichtung Arlberg mehrere Stunden lang für den Verkehr gesperrt werden. Ein 40-Jähriger wollte sich mit seinem Kastenwagen nach dem Überholen wieder auf der rechten Fahrspur einordnen und prallte dabei gegen das Heck eines Lastwagens. Der Lkw geriet ins Schleudern, stieß gegen die Mittelleitschiene und kippte um. Der 19-jährige Lenker aus Bosnien wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

Der Kastenwagen des Türken geriet ebenfalls ins Schleudern. Der Mann konnte das Fahrzeug aber noch auf der rechten Spur zum Stillstand bringen. Der 40-Jährige und sein 25-jähriger Beifahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Zams eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Arlberg komplett gesperrt werden. Laut Polizei hielt sich der Stau nach dem Unfall jedoch insgesamt in Grenzen. (TT.com)