Letztes Update am So, 24.03.2019 09:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

35-jähriger stürzte am Großglockner mit Gleitschirm ab

Ein missglückter Startversuch mit seinem Paragleiter kostete einen 35-jährigen Österreicher fast das Leben. Er musste mit Hilfe eines Taus aus der Glocknerwand geholt werden.

(Symbolbild)

© Heli Austria(Symbolbild)



Lienz – Am Samstag gegen 14.40 Uhr startete ein 35-jähriger Österreicher mit seinem Gleitschirm vom Gipfel des Großglockners. Der Mann hatte Ski angeschnallt und startete damit über das Blockgelände im Gipfelbereich.

Aus bisher noch unbekannter Ursache gelang der Start jedoch nicht und der 35-Jährige stürzte etwa 50 Meter unterhalb des Gipfels ab und zog sich dabei einen Oberschenkelbruch sowie Abschürfungen und Prellungen zu. Der Verletzte wurde mittels Tau aus der Glocknerwand geborgen und nach der Erstversorgung mit dem NAH Martin 4 in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. (TT.com)