Letztes Update am Mo, 25.03.2019 21:41

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Tourengeher in Prägraten von Geländekante überrascht: verletzt

Weil auf Grund des dichten Nebels kein Hubschrauber starten konnte, rückten die Bergrettungen Kolbnitz/Kärnten und Prägraten aus, um den verletzten Skifahrer zu bergen.

(Symbolfoto)

© thomas boehm(Symbolfoto)



Prägraten – Bei der Abfahrt vom Großen Geiger (3360 Meter) im Gemeindegebiet von Prägraten wurde ein 50-jähriger deutscher Tourenskigeher auf einer Seehöhe von rund 2000 Metern aufgrund der schlechten Sicht von einer Geländekante überrascht. Er stürzte und zog sich eine Verletzung im linken Knie zu.

Nachdem er nicht mehr selbständig abfahren konnte, wurde von Begleitern des Alpinsportlers ein Notruf abgesetzt. Die Bergretter der Ortsstellen Kolbnitz/Kärnten und Prägraten konnten den Verletzten bergen. Ein Hubschraubereinsatz war aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht möglich. (TT.com)