Letztes Update am Fr, 29.03.2019 20:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Mit Skidoo gegen Pistenbully geprallt: Osttiroler schwer verletzt

Bei einem Abbiegemanöver im Skigebiet Kartitsch dürfte der 35-Jährige am Freitagnachmittag versehentlich an den Gashebel des Skidoos gekommen sein.

Der Skidoo prallte gegen den abgestellten Pistenbully.

© Brunner ImagesDer Skidoo prallte gegen den abgestellten Pistenbully.



Kartitsch – Mit schweren Kopfverletzungen musste am Freitagnachmittag ein 35-Jähriger nach einem Unfall im Skigebiet Kartitsch in das LKH Klagenfurt geflogen werden. Der Osttiroler war auf einer Piste mit einem Skidoo verunglückt.

Gegen 15 Uhr – die Piste war bereits geschlossen – fuhr der Einheimische auf dem mit Liftbügeln beladenen Gerät von der Talstation des Schlepplifts bergwärts. Bei einem Abbiegemanöver dürfte der Mann laut Polizei offenbar auf den Gashebel gekommen sein. Der Skidoo beschleunigte und prallte gegen einen abgestellten Pistenbully. Der 35-Jährige prallte mit dem Kopf gegen das Gefährt.

Ein Liftangestellter eilte gemeinsam mit einem Kollegen dem Schwerverletzten zu Hilfe. Sie setzten die Rettungskette in Gang und leisteten Erste Hilfe bis der Notarzthubschrauber eintraf. (TT.com)