Letztes Update am Mi, 17.04.2019 15:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Dritte Person nach Frontalzusammenstoß in Oberösterreich im Spital gestorben

Ein 20-jähriger Lenker aus Raab wollte auf einem geraden Streckenabschnitt drei Fahrzeuge überholen, als er frontal mit dem Fahrzeug eines 77-jährigen Mannes zusammenstieß. Auch der 77-Jährige erlag nun seinen Verletzungen.

Der 20-jährige Lenker und sein 18-jähriger Beifahrer starben bei der Kollision, der 77-Jährige im anderen Fahrzeug im Krankenhaus.

© APADer 20-jährige Lenker und sein 18-jähriger Beifahrer starben bei der Kollision, der 77-Jährige im anderen Fahrzeug im Krankenhaus.



Andrichsfurt – Bei einem Verkehrsunfall mit zunächst zwei Toten am Dienstag in Andrichsfurt (Bezirk Ried im Innkreis) ist am Mittwochvormittag eine weitere beteiligte Person im Spital gestorben. Das teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich mit.

Ein 20-jähriger Lenker hatte beim Überholen eine Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Auto eines 77-Jährigen verursacht. Der 20-Jährige und sein 18-jähriger Beifahrer waren auf der Stelle tot. Der Pensionist konnte sich nach dem Crash noch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde danach in das Krankenhaus Ried eingeliefert. Dort ist er Mittwochvormittag seinen Verletzungen erlegen.

Die Frontalkollision war der zweite Unfall mit drei Verkehrstoten innerhalb von zwei Tagen in Österreich. Erst am vergangenen Sonntag waren drei Menschen bei einem Zusammenstoß in Hörsching (Bezirk Linz-Land) gestorben. (APA)