Letztes Update am Mi, 17.04.2019 14:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

62-Jähriger von herabstürzenden Bauelementen in Kematen getroffen

Ein Kranführer wollte im vierten Geschoß eines Wohnblock Schalungsträger zum Boden befördern. Die schweren Elemente lösten sich plötzlich und stürzten zu Boden, wo gerade ein 62-Jähriger stand.

null

© Thomas Boehm / TT



Kematen – Bei einem schweren Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Kematen wurde heute Früh ein 62-jähriger Arbeiter aus Innsbruck schwer verletzt. Der Mann wurde von Schalungselementen, die aus einer Höhe von rund 15 Metern gestürzt waren, getroffen.

Es war gegen 8.35 Uhr, als ein 56-jähriger Kranführer eine Stapel Schalungselemente mit dem Kran vom vierten Obergeschoß eines Wohnblocks auf den Boden der Nordseite der Baustelle befördern wollte.

Beim Schwenken der Ladung über das Flachdach lösten sich aus unbekannter Ursache die Schalungsträger und fielen zu Boden. Dort befand sich gerade der 62-Jährige, der mit dem Abladen von Baumaterial von seinem Lkw beschäftigt war. Der Mann wurde von Teilen der Schalung getroffen und dabei schwer verletzt. Er musste in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden. Zu seinem aktuellen Gesundheitszustand konnte die Polizei vorerst keine Angaben machen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.