Letztes Update am Mi, 17.04.2019 21:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Kollisionen auf Pisten in Sölden: Drei Skifahrer verletzt

Bei einer Abfahrt stieß ein 13-Jähriger mit einer Skifahrerin zusammen, beide erlitten Verletzungen am Kopf. Ein Snowboarder beging nach einer Kollision mit einer 50-Jährigen Fahrerflucht.

(Symbolfoto)

© Shutterstock (Symbolfoto)



Sölden – Mittwochmittag kam es auf einer Piste im Skigebiet Obergurgl zu einem schweren Unfall. Ein 13-Jähriger dürfte bei der Abfahrt mit einer 47 Jahre alten Frau zusammengestoßen sein. Die Deutsche war vermutlich in einer Skikurs-Gruppe unterwegs.

Die beiden Deutschen erlitten Verletzungen am Kopf. Sie wurden von der Pistenrettung versorgt. Der 13-Jährige wurde anschließend mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert und in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Die Frau wurde in einer Ordination im Ort behandelt.

Snowboarder ließ verletzte Skifahrerin zurück

Eine Stunde später, gegen 13 Uhr, fuhr eine 50-jährigre Skifahrerin am Rettenbachferner auf einer blauen Piste ab. Plötzlich wurde sie von einem Snowboarder, der von links oberhalb kam, angefahren. Beide stürzten.

Der Mann fuhr anschließend einfach weiter, ohne seine Daten zu hinterlassen. Die Deutsche blieb mit einem gebrochenen Schlüsselbein zurück. Die Pistenrettung versorgte die Urlauberin. Anschließend wurde die Frau mit dem Notarzthubschrauber in die Tagesklinik nach Mils geflogen. (TT.com)