Letztes Update am Fr, 19.04.2019 16:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

54-Jähriger nach Arbeitsunfall in Walchsee mit Hubschrauber geborgen

Bei Holzarbeiten im Gemeindegebiet von Walchsee wurde ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein von einem herabfallenden Stein schwer verletzt. Die Bergung gestaltete sich äußerst schwierig.

Bei der Bergung des Verletzten waren die Bergrettung Kufstein, der Notarzthubschrauber und Polizei Niederndorf im Einsatz.

© ZOOM.TIROLBei der Bergung des Verletzten waren die Bergrettung Kufstein, der Notarzthubschrauber und Polizei Niederndorf im Einsatz.



Walchsee – Am Freitag gegen 11 Uhr war ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein gemeinsam mit seinem Sohn mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. Plötzlich löste sich oberhalb der beiden Männer ein etwa kopfgroßer Stein und traf den 54-Jährigen am Unterschenkel und verletzte ihn schwer. Sein Sohn alarmierte daraufhin sofort die Polizei und die Rettung.

Allerdings gestaltete sich die Bergung des Verletzten aufgrund des steilen Geländes sehr schwierig. Er wurde von den Polizeibeamten und zwei Personen, die ebenfalls in der Nähe mit Holzarbeiten beschäftigt waren, auf den oberhalb der Unfallstelle verlaufenden Weg gebracht. Von dort wurde der Kufsteiner mittels Tau vom inzwischen eingetroffenen Notarzthubschrauber geborgen und ins Bezirkskrankenhaus Kufstein gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

DIe Bergung war aufgrund des steilen Geländes sehr schwierig.
DIe Bergung war aufgrund des steilen Geländes sehr schwierig.
- ZOOM.TIROL