Letztes Update am Di, 30.04.2019 19:23

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Mehrere Häuser nach Felssturz in Mayrhofen evakuiert

Größere Steine durchschlugen in der Nacht auf Dienstag Dachabdeckungen und die Fassaden mehrerer Häuser. Verletzt wurde niemand, mehrere Häuser wurden vorsichtshalber evakuiert.

Dachabdeckungen wurden durchschlagen.

© ZOOM.TIROLDachabdeckungen wurden durchschlagen.



Mayrhofen – Ein Felssturz hat in der Nacht auf Dienstag in Mayrhofen an mehreren Gebäuden Schaden angerichtet. Die Felsblöcke lösten sich gegen 3 Uhr am Hollenzberg, etwa 200 Meter oberhalb des Ortsteils Schweinberg und durchschlugen zunächst ein Waldstück. Einige größere Felsbrocken schlugen direkt oberhalb einer Siedlung ein.

Größere Felsbrocken hatten sich oberhalb der Siedlung gelöst.
Größere Felsbrocken hatten sich oberhalb der Siedlung gelöst.
- ZOOM.TIROL

Mehrere große Steine wurden draufhin über die Häuser geschleudert und durchschlugen teilweise die Dachabdeckungen der Gebäude. Zudem wurden die ostseitigen Fassaden der Häuser stark verschmutzt und zum Teil durchschlagen, berichtet die Polizei. Personen wurden nicht verletzt.

Die Begutachtung des Landesgeologen ergab, dass die Lage derzeit noch instabil ist und die Gefahr eines weiteren Felssturzes besteht. Die betroffenen Wohngebäude wurden daher evakuiert. Die Wildbach- und Lawinenverbauung Tirol wird am Mittwoch mit Absicherungsmaßnahmn beginnen, hieß es.

Die voraussichtliche Dauer der Arbeiten ist derzeit noch nicht bekannt. Der Wanderweg in dem Gebiet wurde ebenfalls vorübergehend gesperrt. (TT.com)

Fassaden wurden verschmutzt und beschädigt.
Fassaden wurden verschmutzt und beschädigt.
- ZOOM.TIROL