Letztes Update am Mi, 08.05.2019 18:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

58-Jähriger stürzte in Umhausen von Mauer in Bach

Der Franzose wollte Bretter von einem alten Zaun entfernen und verlor dabei das Gleichgewicht. Der Mann musste von Bergrettern aus dem Stuibenbach geborgen werden.

Symbolbild.

© TTSymbolbild.



Umhausen – Ein 58-jähriger Mann ist am Mittwoch in Umhausen mehrere Meter über eine Mauer in einen Bach gestürzt. Der Franzose war gegen 8.30 Uhr damit beschäftigt, vor dem Gasthaus „Stuibenfall“ Bretter von einem alten Zaun zu entfernen.

Der Mann wollte die Bretter, auf einer schmalen Mauer stehend, mit einem Vorschlaghammer vermutlich nach innen auf den Parkplatz schlagen. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte seitlich nach hinten über die etwa 4,5 Meter hohe Betonmauer in das mit Steinen durchsetze Bachbett des Stuibenbachs.

Ein Arbeiter bemerkte den Unfall, führte die Erstversorgung durch und setzte die Rettungskette in Gang. Da eine Taubergung mit dem Notarzthubschrauber wegen eines Telefonkabels nicht möglich war, bargen Mitglieder der Bergrettung Niedenthai und Umhausen den Verletzten.

Der Franzose wurde ins Krankenhaus nach Zams geflogen. Im Einsatz standen 15 Bergretter sowie der Notarzthubschrauber „Martin 2“. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte