Letztes Update am So, 12.05.2019 12:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Vierjährige in Oberösterreich verbrüht: Kind am Weg der Besserung

Das Mädchen, das am Samstag in Linz in eine Badewanne gefallen war und sich dabei verbrühte liegt laut Auskunft des Spitals bereits auf der Normalstation.

(Symbolfoto)

© imago(Symbolfoto)



Linz – Jene Vierjährige aus dem Bezirk Rohrbach, die am Samstag in eine Badewanne mit heißem Wasser gefallen war und sich dabei verbrühte, ist nicht lebensbedrohlich verletzt. Das Mädchen liege auf der Normalstation, es gehe ihr den Umständen entsprechend gut, hieß es am Sonntag aus dem Kepler Universitätsklinikum Linz.

Das Unglück passierte am Vormittag, als die Mutter das Badewasser einlaufen ließ. Als sie nochmals auf die Toilette, die sich im Badezimmer befindet, ging, kletterte die Tochter auf den Wannenrand. Dabei hat sie offenbar unabsichtlich den Mischer auf heiß gestellt. Kurze Zeit später fiel sie in das Wasser und verbrühte sich. (APA)