Letztes Update am Fr, 17.05.2019 22:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Vollbremsung wegen einparkendem Auto: Bus-Fahrgäste in Innsbruck verletzt

Mehrere Fahrgäste prallten bei dem Vorfall am Freitagnachmittag gegen Trennscheiben und Haltestangen oder kamen zu Sturz.

Symbolbild

© Mihajlo MaricicSymbolbild



Innsbruck – Ein einparkendes Auto hat am Freitagnachmittag einen Buslenker in Innsbruck zu einer Vollbremsung genötigt. Mehrere Fahrgäste wurden dabei verletzt.

Die 19-jährige Lenkerin des Autos wollte kurz vor 16 Uhr, ihr Fahrzeug parallel einparken. Um in die Parklücke zu kommen, musste die Frau beim Vorwärtsfahren nochmals nach links einlenken. Der 31-jährige Lenker des hinter der Frau fahrenden Busses musste nach Polizeiangaben vermutlich dadurch stark abbremsen.

Mehrere Fahrgäste stürzten durch das Bremsmanöver zu Boden oder prallten gegen Trennscheiben und Haltestangen und verletzten sich dabei. Durch den Aufprall eines Fahrgastes ging zudem eine Trennscheibe zu Bruch. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte