Letztes Update am Di, 21.05.2019 15:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Unfälle in Osttirol: Stamm traf 69-Jährigen, 73-Jähriger geriet in Säge

Ein 69-Jähriger wurde in Obertilliach bei Forstarbeiten unter einem Baum eingeklemmt. Ein Pensionist in Virgen geriet mit der Hand in eine Tischkreissäge.

Symbolfoto

© iStockphotoSymbolfoto



Obertilliach – Ein 69-jähriger war am Dientstag gegen 10 Uhr im Wald in Obertilliach/Bergen mit Forstarbeiten beschäftigt. Der Mann schnitt einen bereits liegenden Baum vom Wurzelstock ab, woraufhin der Baumstamm auf den Fuß des Mannes fiel.

Der 69-Jährige konnte sich selbst nicht mehr befreien und verständigte via Handy seine Angehörigen, welche die Rettung und die Feuerwehr alarmierten. Die Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Obertilliach konnten den Mann befreien. Aufgrund des unwegsamen Geländes wurde der Mann, der nur leichte Verletzungen erlitt, mit dem Hubschrauber geborgen und aus dem Gebiet geflogen. Im Einsatz stand zusätzlich die Bergrettung Obertilliach.

Mit der Hand in die Kreissäge gekommen

Einen weiteren schweren Arbeitsunfall gab es in Virgen. Dort geriet am Dienstag gegen 10 Uhr ein 73-Jähriger mit einer Hand in eine Tischkreissäge und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Wie die Polizei berichtete, wollte der Mann in seiner Werkstatt für Bastelarbeiten ein Holzstück bearbeiten. Nach der Erstversorgung durch den Hausarzt wurde der 73-Jährige mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Klagenfurt geflogen. (TT.com)