Letztes Update am Sa, 25.05.2019 10:28

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

29-jähriger Matrose in der Donau im Mühlviertel ertrunken



Ein 29-jähriger Matrose ist am Freitag in der Donau bei Mauthausen (Bezirk Perg) im Mühlviertel ertrunken. Der slowakischen Schubverband, aus dem der Mann arbeitete, hatte sich beim Einbiegen von der Enns auf die hochwasserführende Donau etwas quer gestellt. Das Schiff streifte einen Brückenpfeiler. Durch den Anprall stürzte der Mann laut Polizei über die nur 40 Zentimeter hohe Reling ins Wasser.

Der Serbe war gerade aus der Kabine ohne Schwimmweste gekommen, als das Schiff auf den Pfeiler traf. Laut Zeugen versuchte er noch im 13 Grad kalten Strom ans Ufer zu schwimmen. Ihn dürften kurze Zeit später in den stark reißenden Fluten die Kräfte verlassen haben. (APA)




Kommentieren


Schlagworte