Letztes Update am Di, 04.06.2019 18:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

33-jähriger Rumäne bei Holzarbeiten in Matrei tödlich verletzt

Der Arbeiter wurde von Felsbrocken in unwegsamem Gelände getroffen und eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Symbolfoto.

© zeitungsfoto.at/Symbolfoto.



Matrei in Osttirol – Ein 33-jähriger Rumäne ist am Dienstag bei Holzarbeiten in Matrei in Osttirol tödlich verletzt worden. Der Mann wollte gegen 11.30 Uhr in steilem und unwegsamem Gelände im Bereich der Schildalm eine Fuhre Bäume mit einem Stahlseil fixieren, als sich hinter ihm mehrere große Felsbrocken lösten. Die Felsen erfassten ihn und klemmten ihn ein.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Sein Leichnam musste mit einem Hubschrauber geborgen werden. (TT.com/APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.