Letztes Update am So, 09.06.2019 10:29

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Sekundenschlaf: Auto landete in der Fieberbrunner Ache

Auf dem Weg nach Fieberbrunn nickte ein 23-jähriger Lenker wohl kurz ein und kam von der Straße ab. Sein Wagen überschlug sich und landete im Wasser. Er kam mit leichten Verletzungen davon, ebenso sein Beifahrer.

Der Wagen landete auf dem Dach.

© ZOOM.TIROLDer Wagen landete auf dem Dach.



St. Johann – Glück im Unglück hatte ein junger Autofahrer am Sonntag in den frühen Morgenstunden. Der 23-Jährige war gegen 6.25 Uhr in St. Johann auf der B 164 in Richtung Fieberbrunn unterwegs. Bei Straßenkilometer 70,2 kam er von der Fahrbahn ab – vermutlich wegen Sekundenschlafs, wie die Polizei berichtet. Daraufhin überschlug sich der Wagen und landete auf dem Dach in der Fieberbrunner Ache.

Sowohl der Einheimische als auch sein 18 Jahre alter Beifahrer aus Deutschland konnten sich selbst aus dem Wagen befreien. Sie wurden mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus St. Johann eingeliefert. Im Einsatz waren die Feuerwehr St. Johann mit 21 Mann und drei Fahrzeugen, die Wasserrettung sowie ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug des Roten Kreuzes. (TT.com)

Der Wagen wurde aus der Ache geborgen.
Der Wagen wurde aus der Ache geborgen.
- ZOOM.TIROL

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Feuerwehr, Wasserrettung, Rettung und das Rote Kreuz waren im Einsatz.
Feuerwehr, Wasserrettung, Rettung und das Rote Kreuz waren im Einsatz.
- ZEITUNGSFOTO.AT