Letztes Update am So, 09.06.2019 18:41

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Sechs Tote und mehrere Verletzte bei Massenkarambolage in Polen

Auf einer Autobahn in der Nähe von Stettin sind am Pfingstsonntag sieben Fahrzeuge, darunter ein LKW, während eines Staus ineinander gekracht. Die Polizei spricht von bislang sechs Toten und mindestens 16 Verletzten. Es gab auch ein Feuer.

Wie die polnische Straßenverkehrsbehörde auf Twitter mitteilt, ist die Autobahn voraussichtlich noch bis mindestens 19.30 Uhr gesperrt.

© Wie die polnische Straßenverkehrsbehörde auf Twitter mitteilt, ist die Autobahn voraussichtlich noch bis mindestens 19.30 Uhr gesperrt.



Stettin – Sechs Todesopfer und vermutlich 16 Verletzte hat eine Massenkarambolage auf einer Autobahn in Polen gefordert. Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr war ein Lastwagen nahe der Stadt Stettin (polnisch Szczecin) am Sonntagnachmittag auf im Stau stehende Autos aufgefahren. Mehrere von ihnen gerieten daraufhin in Brand.

Erst nach dem Löschen konnten die Rettungskräfte die Leichen von sechs Menschen bergen. Ein Feuerwehrsprecher sagte dem Fernsehsender TVN24, er habe vorerst keine Informationen darüber, ob auch Kinder unter den Toten sind. Insgesamt seien neben dem Lastwagen sechs Autos in die Karambolage verwickelt gewesen.

Kurz nach dem Unglück stießen auf der Gegenfahrbahn zwei Fahrzeuge zusammen, Todesopfer gab es dabei nicht. Die Polizei konnte zunächst nicht sagen, ob Schaulust die Ursache dieses Unfalls war. (dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Schlagworte