Letztes Update am Mo, 17.06.2019 11:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Dachstuhlbrand in Schwaz ging glimpflich aus

Die Freiwillige Feuerwehr war mit 25 Mann im Einsatz und löschte rasch das Feuer. Dabei wurde niemand verletzt, auch der Sachschaden hält sich in Grenzen.

Im Bereich der Freileitung der Hauptstromzufuhr war Rauch entstanden.

© ZOOM.TIROLIm Bereich der Freileitung der Hauptstromzufuhr war Rauch entstanden.



Schwaz – In den frühen Morgenstunden war am Montag die Freiwillige Feuerwehr Schwaz im Einsatz. Gegen 5.45 Uhr rückten 25 Mann in fünf Fahrzeugen zu einem Dachstuhlbrand bei einem Einfamilienhaus aus. Als sie eintrafen, bemerkten sie eine leichte Rauchentwicklung im Bereich der Hauptstromleitung. Rasch gelang es der Feuerwehr, den Glimmbrand zu löschen, der sich auf rund einem Quadratmeter im Dachstuhl ausgebreitet hatte.

Wie die Polizei berichtet, deutet alles auf eine technische Brandursache hin, Fremdverschulden wird augeschlossen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Da die Hausbesitzer so schnell die Einsatzkräfte alarmierten, hält sich auch der Sachschaden in Grenzen. Im Einsatz war neben der Feuerwehr die Rettung Schwaz mit fünf Mann. Es musste teilweise die B 171 zwischen Schwaz West und Pill gesperrt werden. (TT.com)