Letztes Update am Do, 20.06.2019 16:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ÖBB

Nach Güterzug-Unfall in Kirchberg: Strecke ab Freitag wieder frei

Ab Freitag 4 Uhr wird die Sperre der Bahnstrecke zwischen Kitzbühel und Wörgl aufgehoben. Die Züge verkehren dann wieder durchgehend durch das Brixental.

Im Bereich des Bahnhofs Kirchberg waren mehrere Waggons eines Güterzuges entgleist.

© APAIm Bereich des Bahnhofs Kirchberg waren mehrere Waggons eines Güterzuges entgleist.



Kirchberg – Nach der Entgleisung mehrerer Waggons eines Güterzuges Dienstagnachmittag bei Kirchberg in Tirol (Bezirk Kitzbühel) haben die Instandsetzungsarbeiten laut ÖBB rascher als geplant abgeschlossen werden können. Die Strecke zwischen Kitzbühel und Wörgl durch das Brixental wird ab Freitagfrüh um 4 Uhr wieder befahrbar sein. Die ersten Züge, die wieder planmäßig im Brixental verkehren, ist der REX 5340 (04:01 Uhr ab Saalfelden Bahnhof nach Innsbruck (Ankunft um 06.07 Uhr) bzw. in der Gegenrichtung der REX 1503 um 05.42 Uhr ab Wörgl Hbf. nach Salzburg (Ankunft um 08.51 Uhr).

Der Abschnitt zwischen Kitzbühel und Kirchberg ist vorerst nur eingleisig befahrbar. Der Zugverkehr sei dennoch uneingeschränkt möglich, hieß es in einer Aussendung der Bahn.

Im Bereich des Bahnhofs Kirchberg waren mehrere Waggons eines Güterzuges entgleist. Dabei wurde die Oberleitung beschädigt. Aufgrund eines Folgeschadens fielen auch die Systeme für die Kundeninformation und die Stellwerke in diesem Bereich aus. Verletzt wurde niemand. (APA, TT.com)