Letztes Update am Di, 25.06.2019 10:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

34-Jähriger in Telfs bei Reinigungsarbeiten tödlich verletzt

Ein Arbeiter reinigt in einer Firma in Telfs eine Pressmaschine. Dabei wird er eingeklemmt und zieht sich tödliche Verletzungen zu. Arbeitskollegen beginnen sofort mit der Reanimation, können den Mann aber nicht mehr retten.

Symbolfoto.

© istockSymbolfoto.



Telfs – In der Nacht auf Dienstag ist es in einer Firma in Telfs zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Für einen 34-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Mann war gegen 1 Uhr nachts mit Reinigungsarbeiten an einer Pressmaschine beschäftigt. Er schaltete diese jedoch währenddessen nicht aus und wurde zwischen einem Bolzen und Maschinenteilen eingeklemmt.

Als ein Mitarbeiter bemerkte, dass die Maschine nicht mehr lief, fand er den 34-Jährigen und barg ihn mit Hilfe anderer Kollegen. Sie versuchten den Verunglückten noch wiederzubeleben – vergeblich. Der Einheimische verstarb noch an Ort und Stelle.

Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen. Ein Sachverständiger soll die Umstände klären. Zudem wurde eine Obduktion angeordnet. (TT.com)