Letztes Update am So, 30.06.2019 07:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck-Land

30-Jähriger bei Kopfsprung in Wildsee verletzt

Der Verletzte begab sich zur Verständigung der Rettung zum Kiosk des Strandbads, wo er das Bewusstsein verlor. Er wurde in die Klinik geflogen.

Der Wildsee in Seefeld.

© iStockDer Wildsee in Seefeld.



Seefeld – Ein Badetag am Wildsee bei Seefeld endete am Samstag für einen 30-jährigen Mann im Krankenhaus. Der Slowake sprang am Nachmittag mit einem Kopfsprung von einem Steg ins Wasser. Das dieses in dem Bereich nur etwa einen Meter tief war, erlitt der Mann ein Rissquetschwunden am Kopf und im Bereich des Steißbeins.

Der 30-Jährige stieg noch selbst aus dem Wasser, wischte sich das Blut mit einem Handtuch ab und begab sich zum Kiosk, um die Rettung zu verständigen. Dort brach der Mann zusammen und war kurzzeitig bewusstlos. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte