Letztes Update am Mo, 01.07.2019 06:53

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Oberösterreich

Motorradfahrer prallte in Steyr-Land gegen Steher von Leitschiene und starb

Beim Motorrad des Deutschen dürfte während der Fahrt aufgrund eines technischen Defekts Öl ausgetreten sein. Er geriet dadurch ins Schleudern.

(Symbolfoto)

© TT/Murauer(Symbolfoto)



Steyr – Ein 69-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag im Bezirk Steyr-Land in Oberösterreich bei einem Unfall tödlich verunglückt. Beim Motorrad des Deutschen kam es vermutlich aufgrund eines technischen Defektes während der Fahrt zu einem Ölaustritt. Laut Polizei geriet das Fahrzeug in Folge ins Schleudern und der Mann prallte gegen einen Steher der Leitschiene.

Der 69-Jährige war in einer fünfköpfigen deutschen Motorradgruppe auf der Großraminger Landesstraße in Richtung Maria Neustift unterwegs gewesen. Wie die Polizei Montagfrüh mitteilte, blieb der Deutsche nachdem das Fahrzeug gegen die Leitschiene prallte, am Leitschienenende eingeklemmt hängen und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Mann starb noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen. Die anderen Motorradfahrer blieben unverletzt. (APA)