Letztes Update am Mi, 03.07.2019 06:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Lkw auf Pillerseestraße von Felsbrocken getroffen

Bei Sankt Ulrich schlug ein größerer Stein im Lkw eines 46-Jährigen ein. Der Lenker blieb zum Glück unverletzt. Am Mittwoch kommt es in dem Bereich wegen Sicherungsarbeiten zu Behinderungen.

Die Straße musste nach dem Steinschlag bereits am Dienstag gesperrt werden, auch am Mittwoch kommt es zu wechselseitigen Anhaltungen.

© ZOOM.TIROLDie Straße musste nach dem Steinschlag bereits am Dienstag gesperrt werden, auch am Mittwoch kommt es zu wechselseitigen Anhaltungen.



Sankt Ulrich a.P. – Gegen 8.45 Uhr war ein 46-jähriger Österreicher mit seinem Lkw auf der Pillerseestraße Richtung Sankt Ulrich unterwegs, als plötzlich ein größerer Gesteinsbrocken in seinem Fahrzeug einschlug, der sich vom Hang gelöst hatte.

Der Lkw wurde derart stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbar war. Der Lenker blieb zum Glück unverletzt.

Von der Straßenmeisterei wurde in der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 10.15 Uhr eine Totalsperre in dem Bereich veranlasst und eine Begehung durchgeführt.

Auf Grund von Sicherungs- und Räumungsarbeiten wird die Straße am Mittwoch (08.00 bis 16.00 Uhr) laut Polizei in diesem Bereich nur wechselseitig befahrbar sein bzw. wenn notwendig kurzfristig auch total gesperrt werden müssen. (TT.com)