Letztes Update am Fr, 05.07.2019 21:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Paragleiter stürzte in Kössen in Latschenfeld: Pilot schwer verletzt

Ein 56-jähriger Paragleiter verlor im Bereich der Bärenhütte wegen schlechter Windverhältnisse die Kontrolle über seinen Schirm und stürzte ab.

Symbolbild.

© Manuel FasserSymbolbild.



Kössen – Schlechte Windverhältnisse führten am Freitagnachmittag dazu, dass ein 56-jähriger Paragleiter am Unterberg in Kössen die Kontrolle über seinen Schirm verlor und abstürzte.

Der Mann startete kurz vor 14 Uhr vom sogenannten „Weststartplatz“ im Bereich der Bärenhütte. Nach einigen ungewollten Drehungen des Gleitschirmes sah er sich gezwungen, den „Rettungsschirm“ zu werfen. Daraufhin geriet der Schirm gänzlich außer Kontrolle und der Pilot stürzte in ein Latschenfeld auf etwa 1450 Metern Seehöhe.

Der Mann wurde beim Absturz schwer verletzt und von der Mannschaft des Notarzthubschraubers C4 erstversorgt. Nach einer dreiviertel Stunde konnte der 56-Jährige mittels Seil ausgeflogen und ins Bezirkskrankenhaus St. Johann gebracht werden. (TT.com)




Schlagworte