Letztes Update am So, 07.07.2019 06:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

78-Jähriger bei Holzarbeiten in Obertilliach von Baum getroffen

Sein Sohn brachte den Verletzten sofort zum Arzt. Als sich der Gesundheitszustand des 78-Jährigen verschlechterte, wurde er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Obertilliach – Verletzungen unbestimmten Grades trug ein 78-jähriger Einheimischer davon, als ihn bei Holzarbeiten im Wald ein abgebrochener Baumwipfel traf.

Am Samstag gegen 10 Uhr vormittags war der Mann gemeinsam mit seinem 50-jährigen Sohn und drei weiteren Personen mit Forstarbeiten beschäftigt. Der Sohn fällte einen Baum, der in der Folge im Bereich einer Geländekante eines Weges aufschlug. Dabei brach der Baumwipfel ab und traf den 78-jährigen Vater.

Dieser wurde unbestimmten Grades verletzt und sofort von seinem Sohn zu einem Arzt in Obertilliach gebracht. Da sich der Gesundheitszustand des Mannes verschlechterte, wurde er von dort mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Lienz geflogen. Weitere Ermittlungen zum Vorfall sind noch im Gange. (TT.com)