Letztes Update am Do, 11.07.2019 10:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

60-Jähriger stürzte bei Bergtour in Prägraten 250 Meter in den Tod

Laut Polizei war der 60-Jährige alleine unterwegs und kam auf einem Steig in Richtung Schernerskopf zu Sturz. Ein Zeuge alarmierte die Rettungskräfte.

(Symbolfoto)

© ZOOM.TIROL(Symbolfoto)



Prägraten – Ein tödlicher Alpinunfall ereignete sich am Mittwoch im Gemeindegebiet von Prägraten am Großvenediger in Osttirol. Dort stürzte ein 60-jähriger Deutscher rund 250 Meter in den Tod.

Der Mann war am Morgen alleine von der Sajathütte über eine schwarz gekennzeichnete Route in Richtung Schernerskopf unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam er gegen 9.35 Uhr auf dem Steig ins Stolpern und stürzte daraufhin rund 250 Meter über steiles Wiesen- und nahezu senkrechtes Felsengelände ab. Der 60-Jährige erlitt bei diesem Absturz tödliche Verletzungen. Ein Zeuge, der den Absturz beobachtet hatte, setzte sofort einen Notruf ab. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Leichnam wurde vom Polizeihubschrauber „Libelle Salzburg“ geborgen und ins Tal geflogen. (TT.com)