Letztes Update am Di, 16.07.2019 06:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Mountainbiker nach Unfall in Mayrhofen in Lebensgefahr

Eine 50-jährige Autofahrerin fuhr auf den 60-jährigen Radler auf. Dadurch wurde der Mann zunächst auf ihren Wagen und dann noch gegen einen entgegenkommenden geschleudert. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Mann in die Klinik Innsbruck geflogen.

Der 60-Jährige erlitt lebensbedrohliche Kopfverletzungen und musste vom Notarzthubschrauber abgeholt werden.

© ZOOM.TIROLDer 60-Jährige erlitt lebensbedrohliche Kopfverletzungen und musste vom Notarzthubschrauber abgeholt werden.



Mayrhofen – Lebensbedrohliche Kopfverletzungen trug ein 60 Jahre alter Mountainbiker nach einem Unfall am Montagnachmittag in Mayrhofen davon. Eine Autofahrerin hatte ihn angefahren.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der Einheimische war gegen 13.35 Uhr auf der Zillertal-Bundesstraße (B 169) von Mayrhofen kommend in Richtung Finkenberg unterwegs. Unmittelbar nach der Einfahrt Mayrhofen-Süd fuhr die 50-jährige Lenkerin hinter ihm plötzlich auf den Radler auf. Dadurch wurde er zunächst auf die Windschutzscheibe ihres Wagens und daraufhin gegen ein entgegenkommendes Auto geschleudert. Der 60-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck eingeliefert.

Wie die Polizei berichtet, blieb die Unfalllenkerin aus Deutschland unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock. Auch die 41-jährige Bulgarin, auf deren Auto der Verletzte geschleudert wurde, kam unversehrt davon. Erheblicher Schaden entstand an beiden Autos sowie am Mountainbike. (TT.com)