Letztes Update am Do, 18.07.2019 21:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Achtjähriger bei Wanderunfall in Vils schwer verletzt: Heli-Einsatz

Ein kleiner Bub verletzte sich schwer, als ein Holzbalken ausbrach, an dem er sich beim Wander festhielt.

(Symbolfoto)

© Brunner Images | Philipp Brunner(Symbolfoto)



Vils – Durch einen Unfall beim Wandern ist ein junger Bub am Donnerstag schwer verletzt worden. Der Achtjährige war gemeinsam mit seinem Vater am Vormittag im Bereich der Vilser Alm unterwegs. Beim Aufstieg hielt sich der Deutsche gegen 11.25 Uhr am Holzgeländer eines querenden Baches fest. Der Holzbalken brach aus der Verankerung, das Geländer verlor seinen Halt.

Der Bub fiel zweieinhalb Meter tief in den Bach und blieb im Bachbett liegen. Der Bub wurde durch den Sturz schwer verletzt und musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Reutte geflogen werden. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte