Letztes Update am So, 21.07.2019 21:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Paar hatte Glück: Auto überschlug sich in Waidring nach Sekundenschlaf

Die 61-jährige Lenkerin und ihr 59-jähriger Ehemann kamen bei dem Unfall offenbar mit nur leichten Verletzungen davon. Auch der Hund des Paares blieb unbeschadet.

Feuerwehrleute am Einsatzort.

© ZOOM.TIROLFeuerwehrleute am Einsatzort.



Waidring – Sekundenschlaf war am Sonntagnachmittag die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der Loferer Straße in Waidring. Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 61-jährige Frau mit ihrem Mann (59) und dem Hund in Richtung Lofer. Als die Einheimische gegen 14.30 Uhr hinterm Steuer einnickte, geriet das Auto über den rechten Fahrbahnrand hinaus, rollte über eine Böschung, streifte mehrere Bäume und überschlug sich. Neben dem Bachbett des Grieselbaches kam das Auto schließlich am Dach zum Liegen.

Das Paar musste von Einsatzkräften der Feuerwehren Waidring und Lofer sowie der Wasserrettung Kitzbühel aus dem Auto befreit werden. Anschließend wurden die beiden mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen. Die Insassen hatten offenbar Glück: Nach derzeitigen Erkenntnissen sind die beiden nur leicht verletzt. Der Hund blieb unverletzt. Die Loferer Straße war während der Bergungsarbeiten rund eine Stunde lang gesperrt. (TT.com)