Letztes Update am Mo, 22.07.2019 21:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Kletterer stürzte in Ginzling und brach sich mehrere Rippen

Erst brach dem 30-jährigen Niederländern ein Griff aus, dann stürzte er. Trotz Sicherung zog er sich erhebliche Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus geflogen werden.

(Symbolfoto)

© ZOOM-TIROL(Symbolfoto)



Ginzling – In das Krankenhaus Schwaz musste am Montagmittag ein 30 Jahre alter Kletterer geflogen werden. Mit einem 10 Jahre älteren Freund hatte der Mann eine Klettertour über den Nordgrat auf die Furtschaglspitze in den Zillertaler Alpen unternommen. Auf einer Seehöhe von rund 3100 Metern stürzte der jüngere der beiden Niederländer, nachdem ihm ein Griff ausgebrochen war. Er wurde dabei zwar mittels Seil gesichert, zog sich aber dennoch erhebliche Verletzungen zu.

Die beiden Bergsteiger konnten noch zur Furtschaglhütte absteigen und dort den Notarzthubschrauber alarmieren. Im Krankenhaus wurden unter anderem mehrere Rippenbrüche bei dem 30-Jährigen festgestellt, berichtet die Polizei. (TT.com)