Letztes Update am Do, 01.08.2019 08:37

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Auffahrunfall vor Amrasertunnel auf A13: 57-jähriger Biker schwer verletzt

Der Motorradfahrer aus Deutschland dürfte zu spät bemerkt haben, dass die Fahrzeuge vor ihm verkehrsbedingt abbremsen mussten. Er prallte mit voller Wucht gegen das Heck eines Vans.

Die Einsatzkräfte vor Ort.

© zeitungsfoto.atDie Einsatzkräfte vor Ort.



Innsbruck – Am Mittwochnachmittag kam es auf der A13 vor dem Amrasertunnel in Richtung Osten zu einem schweren Verkehrsunfall. Auf der rechten Fahrspur bildete sich gegen 16.10 Uhr vor dem Tunnel ein Rückstau, weshalb ein Lkw anhalten musste. Er aktivierte die Warnblinkanlage, hinter ihm musste eine belgische Familie in einem Van ebenfalls stark abbremsen.

Ein dahinter fahrender Motorradfahrer aus Deutschland dürfte dies zu spät bemerkt haben und prallte mit voller Wucht gegen das Heck des Vans. Die Windschutzscheibe des Vans zerschmetterte, der 57-jährige Biker stürzte und wurde schwer verletzt. Er wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Zwei Insassen des Vans, der Familienvater und sein 20-jähriger Sohn aus Belgien, wurden durch Glassplitter leicht verletzt. Sie wurden ebenfalls in die Klinik gebracht. Drei weitere Familienmitglieder im Van, die 50-jährige Ehefrau sowie die 18- und 12-jährige Tochter, blieben unverletzt.

Während der Aufräumarbeiten auf der A13 war der rechte Fahrstreifen im betroffenen Abschnitt rund eine Stunde lang gesperrt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.