Letztes Update am Mo, 05.08.2019 11:13

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


China

Wellenbad außer Kontrolle: Riesenwelle verletzt 44 Menschen

Ein im Internet kursierendes Video zeigt, wie eine drei Meter hohe Welle durch das Becken eines Wellenbades im chinesischen Jilin rollt und Badegäste mitreißt.

Eine bis zu drei Meter hohe Welle enstand vermutlich wegen eines Stromausfalles in einem Wellenbad im chinesischen Jilin.

© Screenshot/YouTubeEine bis zu drei Meter hohe Welle enstand vermutlich wegen eines Stromausfalles in einem Wellenbad im chinesischen Jilin.



Jilin - Eigentlich wollten sich die Menschen im Shuiyun-Wasserpark in der chinesischen Provinz Jilin am vergangenen Montag einen schönen Tag machen, doch für 44 Badegäste endete er mit Verletzungen.

Ein Wellenbad geriet außer Kontrolle. Ein Video zeigt, wie sich zahlreiche Menschen im Becken tummeln, als sie plötzlich eine bis zu drei Meter hohe Welle überrollt. Auch Beobachter außerhalb des Wellenbades müssen flüchten, da die Welle über den Beckenrand schlägt.

Laut chinesischen Medien wurden bei dem Vorfall 44 Menschen verletzt, fünf davon mussten mit im Krankenhaus bleiben. Vermutlich führte ein Stromausfall zu dem Unfall. Die Anlage bleibt bis zum Ende der Ermittlungen geschlossen. (TT.com)




Schlagworte