Letztes Update am Di, 06.08.2019 21:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

55-Jährige krachte im Außerfern gegen Lärmschutzwand

Wie durch ein Wunder unverletzt blieb eine 55-Jährige aus Deutschland, als sie auf der Fernpassbundesstraße bei Bichlbach die Kontrolle über ihr Wohnwagensgepann verlor und gegen eine Lärmschutzwand krachte.

Symbolfoto.

© thomas boehmSymbolfoto.



Bichlbach – Am Dienstag gegen 16.30 Uhr fuhr eine 55-Jährige aus Deutschland mit ihrem Auto mit Wohnanhänger auf der Umfahrung Bichlbach, und geriet dabei aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Als sie dies bemerkte, versuchte sie ihr Fahrzeug wieder auf die rechte Spur zurück zu lenken. Durch das rasche Ablenken kam der Anhänger ins Schlingern und sie verlor die Kontrolle über das Gespann.

Sie kam in weiterer Folge ins Schleudern und durchstieß mit dem PKW die Lärmschutzwand an der dort befindlichen Brücke. Das Fahrzeug blieb an der Brücke und einem nahegelegenen Baum hängen. Die 55-Jährige blieb trotz des heftigen Aufpralls unverletzt. Die Bundesstraße B179 wurde für die Bergung des Wohnwagen-Gespanns für rund eine Stunde gesperrt. (TT.com)