Letztes Update am Sa, 17.08.2019 18:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

Schwerer Auffahrunfall in Nußdorf: vier Verletzte, viel Stau

Drei Fahrzeuge waren Samstagvormittag in einen Unfall in Nußdorf/Debant verwickelt - für die Unfallverursacherin endete dies mit schweren Verletzungen. Die Drautal Bundesstraße musste während der Bergungsarbeiten einspurig geführt werden.

Während der Aufräumarbeiten musste eine Fahrspur gesperrt werden.

© Brunner ImagesWährend der Aufräumarbeiten musste eine Fahrspur gesperrt werden.



Nußdorf – Eine schwer verletzte Autolenkerin, drei leicht verletzte Mitfahrer und erhebliche Verzögerungen im Straßenverkehr – das ist die Bilanz eines Auffahrunfalles, der sich am Samstag gegen 11.45 Uhr im Gemeindegebiet von Nußdorf-Debant ereignete.

Drei Fahrzeuge hatten sich ineinander verkeilt, nachdem eine Deutsche (35) im dichten Verkehr zu spät reagierte und auf den Pkw eines 30-Jährige auffuhr. Dessen Pkw wurde widerrum auf das Auto eines Ungarn (27) geschoben.

Die 35-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer, drei mitfahrende Personen wurden leicht verletzt.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Drautal Bundesstraße einspurig geführt werden, was im ohnehin schon starken Reiseverkehr zur weiteren Nervenprobe für die Verkehrsteilnehmer wurde. (TT.com)