Letztes Update am Mo, 19.08.2019 06:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

16-jähriger Mountainbiker stürzte in Kals und schlitterte gegen Mauer

Ein Fahrfehler dürfte Schuld an dem Unfall gewesen sein: Der Deutsche musste mit Verdacht auf Schulterbruch ins Krankenhaus Lienz geflogen werden.

(Symbolfoto)

© TT/Parigger(Symbolfoto)



Kals – Aufgrund eines Fahrfehlers dürfte ein 16-jähriger Deutscher am Sonntagnachmittag in Kals am Großglockner zu Sturz gekommen und gegen eine Hausmauer geschlittert sein. Der junge Deutsche musste mit Verdacht auf Schulterbruch ins Krankenhaus nach Lienz geflogen werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr, als der 16-jährige mit seinem 14 Jahre alten Bruder auf der Downhillstrecke in Großdorf talwärts fuhr. Nach dem Ende der Strecke bogen die beiden Brüder auf die öffentliche und asphaltierte Gemeindestraße in Richtung Ortsmitte von Großdorf ein, wobei der 16-Jährige stürzte und sich schwer verletzte. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.