Letztes Update am Mo, 19.08.2019 17:59

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Rettungsfahrzeug im Einsatz kollidierte in Elmen mit Auto

Die Lenkerin des Autos hatte das überholende Rettungsfahrzeug wohl trotz Blaulichts und Folgetonhorns zu spät bemerkt. Die 63-Jährige wurde verletzt, zwei weitere Beteiligte trugen leichte Verletzungen davon.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Elmen – Mit eingeschaltetem Folgetonhorn und Blaulicht war ein 24-Jähriger am Montagvormittag mit einem Rettungsauto von Reutte kommend in Richtung Bach unterwegs zu einem internen Notfall. Bei einer Abzweigung nach Elmen überholte der Mann ein Auto, dessen 63-jährige Lenkerin gerade nach links abbiegen wollte.

Es kam zum Zusammenstoß, der Pkw rutschte über eine Böschung und kam in einer Wiese zum Stillstand. Die Lenkerin musste von der Feuerwehr Häselgehr mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. Ihre Beifahrerin (72) wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Der Lenker des Rettungsfahrzeuges blieb ebenso wie ein im Fond befindlicher Praktikant unverletzt. Sein Beifahrer (28) wurde am Schienbein leicht verletzt. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte