Letztes Update am Di, 20.08.2019 08:57

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steiermark

Fünfjähriger stürzte nahe Graz von Sprungturm auf Steinboden

Der Bub rutschte offenbar auf der Stufe aus und stürzte vor den Augen seiner Mutter zu Boden. Er wurde schwer verletzt.

(Symbolbild)

© Julia Hammerle(Symbolbild)



Frohnleiten – Ein fünfjähriger Bub ist Montagmittag in Frohnleiten in Graz-Umgebung in einem Schwimmbad von einem drei Meter hohen Sprungturm auf den Steinboden gefallen. Das Kind war die Stufen hinaufgeklettert und offenbar ausgerutscht. Die Mutter hatte Berichten zufolge vor dem Sprungturm auf ihren Sohn gewartet, konnte einen Absturz aber nicht verhindern. Er erlitt Kopfverletzungen, es bestand aber keine Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Der Kleine wurde mit dem Hubschrauber in das LKH Graz geflogen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Ein Fremdverschulden wird nach den ersten Ermittlungen ausgeschlossen. Der Sprungturm wird regelmäßig durch die TÜV Austria überprüft und zuletzt wurden im Mai 2019 keine Mängel festgestellt, hieß es in einer Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. (APA)