Letztes Update am Sa, 24.08.2019 18:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

30 Meter abgestürzt: Schweizerin im Rofangebirge schwer verletzt

Die 20-Jährige wollte auf den „Dalfazer Roßkopf“ klettern. Ein Felsbrocken, an dem sie sich festhielt, brach aus. Sie verlor das Gleichgewicht und stürzte.

(Symbolfoto)

© ZOOM-TIROL(Symbolfoto)



Maurach am Achensee – Mit schweren Verletzungen musste eine junge Schweizerin am Samstag in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Die 20-Jährige hatte mit ihrem drei Jahre älteren Freund eine Bergtour im Rofangebirge unternommen. Das Paar wollte den „Dalfazer Roßkopf“ besteigen. Unterhalb des Gipfels brach jedoch ein Felsbrocken heraus, an dem sich die Frau gerade mit einer Hand festhielt. Sie verlor das Gleichgewicht und stürzte rund 30 Meter über felsiges Gelände in ein Geröllfeld ab, berichtet die Polizei. Ihr Freund blieb unverletzt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Rund 30 Meter stürzte die Frau in ein Geröllfeld ab.
Rund 30 Meter stürzte die Frau in ein Geröllfeld ab.
- ZOOM.TIROL