Letztes Update am Mo, 26.08.2019 17:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

72-Jähriger bei Absturz am Gaisbergjoch tödlich verunglückt

Beim Wandern auf dem Gaisbergjoch in Kirchberg stürzte ein Deutscher rund 200 Meter ab. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Im Sucheinsatz standen Bergrettung und Polizei.

© ZOOM.TIROLIm Sucheinsatz standen Bergrettung und Polizei.



Kirchberg – Kurz vor seinem Ziel verunglückte am Sonntagnachmittag ein 72-jähriger Wanderer auf dem Gaisbergjoch in Kirchberg tödlich. Der Deutsche war mit einer Begleiterin von der Bärstättalm talwärts in Richtung „Gaisbergstüberl“ unterwegs. Etwa fünf Minuten von der Hütte entfernt stürzte der Mann etwa 200 Meter weit in einen Graben ab. Dort fanden ihn Bergretter mit Unterstützung des Polizeihubschraubers „Libelle“, welchen die Begleiterin des Mannes herbeigerufen hatte.

Die Frau bekam vom Unfall zunächst nichts mit, da sie vorausgegangen war. Als sie bemerkte, dass der Mann nicht mehr hinter ihr war, suchte sie nach ihm und setzte einen Notruf ab.

Für den Verunfallten kam jede Hilfe zu spät. Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht durch den Absturz, sondern durch gesundheitliche Probleme zu Tode kam. Seine Identität ist noch unklar. (TT.com)




Schlagworte